Häufige Fragen
  • Sie sind hier: 
  • Service
  • >
  • Häufige Fragen
Produktverpackungen My Bellence Sortiment

FAQ – Häufige Fragen zu my Bellence®

1. Warum gibt es eine Nahrungsergänzungsmittel-Reihe speziell für Frauen?

Frauen und Männer weisen bekanntermaßen große physiologische Unterschiede auf und sind im Laufe ihres Lebens mit sehr verschiedenen Anforderungen konfrontiert. Das führt auch zu einem unterschiedlichen Bedarf an Nährstoffen. my Bellence® trägt den Besonderheiten des weiblichen Körpers Rechnung und liefert auf die variierenden Lebenssituationen und Erwartungen der Frauen zugeschnittene Nährstoffkombinationen.

2. Warum enthält jedes my Bellence®-Produkt eine andere Zusammensetzung?

Jede Lebensphase stellt ihre eigenen Herausforderungen an Körper und Geist. my Bellence® wurde mit Ernährungswissenschaftlern entwickelt und liefert ausgewogen zusammengestellte Nährstoffkombinationen, die speziell auf die unterschiedlichen Situationen im Leben einer Frau abgestimmt sind.

3. Wann ist ein Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Eine ausreichende Mikronährstoffzufuhr kann – und sollte – prinzipiell über eine geeignete Ernährungsweise sichergestellt werden. Die Vorteile einer „gesunden“ Lebensmittelauswahl - reichlich Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Nüsse, ergänzt um Milchprodukte, Geflügel und Fisch - sind durch nichts zu ersetzen.

Zahlreiche Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese Idealvorstellung der vielseitigen und ausgewogenen Ernährungsweise nicht in allen Bevölkerungsgruppen und bei allen Menschen verwirklicht ist. Vitamine und auch Mineralstoffe werden oft nicht in der wünschenswerten Menge zugeführt. Ihre ergänzende Gabe ist dann sinnvoll, um mögliche Versorgungslücken zu schließen. Das gilt ganz besonders für Situationen im Leben, in denen der individuelle Nährstoffbedarf erhöht ist, zum Beispiel in Schwangerschaft und Stillzeit, vor und während der Wechseljahre sowie in belastenden Lebensphasen.

4. Mikronährstoffe, Vitalstoffe, Vitamine und Mineralstoffe – was ist was?

Als Mikronährstoffe werden die Nährstoffe bezeichnet, die – im Gegensatz zu Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten – in vergleichsweise kleiner Menge („Mikromengen“) zugeführt werden müssen. Zu den Mikronährstoffen zählen in erster Linie Vitamine und Mineralstoffe. Oft liest man auch die Bezeichnung „Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente“, die aber streng genommen falsch ist, weil die Spurenelemente eine Untergruppe der Mineralstoffe sind. Auch bestimmte pflanzliche Inhaltsstoffe, sog. Sekundäre Pflanzenstoffe (z.B.  Phytoöstrogene) werden teilweise den Mikronährstoffen zugerechnet.
Der Begriff „Vitalstoffe“ ist wissenschaftlich nicht definiert. Er findet vielfach Verwendung als Oberbegriff für alle Stoffe mit gesundheitsförderlichen Eigenschaften.

5. Was macht my Bellence® so besonders?

Jedes Produkt wurde gezielt auf die jeweilige Lebensphase der Frau und deren besonderen Nährstoffbedarf abgestimmt. Dabei gilt das Prinzip: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“

6. Warum enthalten alle my Bellence®-Produkte Vitamin D3 und Folsäure?

Studien zeigen, dass der weit überwiegende Anteil der Frauen zu wenig Folsäure und Vitamin D aufnimmt:
Bei Folsäure sind es etwa 65-70 %, die den DACH-Referenzwert von 300 Mikrogramm pro Tag (bei Schwangeren sind dies sogar 550 Mikrogramm, bei Stillenden 450 Mikrogramm)  nicht erreichen, bei Vitamin D3 praktisch 100 %, die nicht die wünschenswerte Menge an Vitamin D3 von 20 Mikrogramm pro Tag aufnehmen. Bei Vitamin D3 ist aber zu berücksichtigen, dass zumindest im Sommerhalbjahr, d.h. bei ausreichend Sonnenlicht, einen Teil des Vitamin D3 selbst bilden kann.