Alltagsstress
Gestresste Frau am Telefon
Lebenskraft & Nervenstärke

Mehrfach belastet?

Wie Sie Körper & Seele im Stress unterstützen

Sie haben Termine über Termine: Die Familie fordert, beruflich ist voller Einsatz gefragt und die Hausarbeit macht sich auch nicht von selbst. Es bleibt kaum Kraft zum Durchatmen, die Nerven liegen oft blank …

Wie komme ich zur Ruhe und bin dem täglichen Stress nervlich besser gewachsen? Diese Frage beschäftigt mehrfach belastete Frauen, die jeden Tag den anstrengenden Spagat zwischen Familie und Beruf hinkriegen müssen. Häufig wissen Sie auch in ihrer „Freizeit“ kaum noch, was sie eigentlich zuerst erledigen sollen: die eilige Anfrage des Chefs beantworten, die Wäsche aufhängen, den Sohn zum Fußball fahren, sich um den Kredit für's Auto kümmern oder die kranke Schwiegermutter pflegen? Alles bleibt an Ihnen hängen, die Zeit drängt. Immer. Einfach mal Fünfe gerade sein lassen und ausspannen? Fehlanzeige! Die Folge: „frau“ ist erschöpft – und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich wieder Ruhe und Kraft zum Durchatmen zu finden.

Wenn Mangel richtig Stress macht …

Patientinnen mittleren Alters mit stressassoziierten Symptomen wie Müdigkeit, Erschöpfung und depressiven Verstimmungen sowie Stressreaktionen an Organsystemen (wie unter anderem Muskelverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen, erhöhte Infektionsanfälligkeit, Störungen im Herz-Kreislauf-System oder der Gedächtnisfunktion) gehören in gynäkologischen Praxen zum Alltag. Was viele jedoch nicht wissen: Stress führt nicht nur zu unmittelbaren gesundheitlichen Beeinträchtigungen, er begünstigt auch die Entstehung von Nährstoffdefiziten. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die permanente Zeitnot die Struktur und Frequenz der täglichen Ernährung dauerhaft beeinflussen kann – sie wird unausgewogener und ungesünder.

Ausbalanciert täglich neue Kraft tanken

Und Nährstoffmangel wiederum fördert die Stresssymptomatik. Ein echter Teufelskreis! Allerdings einer, dem man durch eine verbesserte Nährstoffzufuhr zumindest teilweise entrinnen kann. Wer hier für mehr Ausgleich sorgen möchte, sollte besonders den Vitaminen B6, B12, D3, E und Folsäure Beachtung schenken. Sie spielen im Nervenstoffwechsel eine große Rolle – und damit auch bei der Überwindung von stressbedingten Beeinträchtigungen wie Müdigkeit, Erschöpfung bis hin zum Gefühl des Ausgebranntseins, Reizbarkeit und Konzentrationsproblemen. Magnesium ist ebenfalls wichtig, denn ein Mangel an diesem Mineralstoff erhöht unter anderem die Erregbarkeit der Nervenzellen, was sich beispielsweise in innerer Unruhe äußern kann. Auch für die Muskelfunktion ist er unverzichtbar. Im neuen my Bellence® Lebenskraft & Nervenstärke finden sich alle diese Substanzen. Daneben stecken in diesem speziell ausbalancierten Nährstoff-Komplex noch sogenannte Rosavine aus der Rosenwurz-Pflanze. So tankt „frau“ täglich neue Kraft für Körper und Seele.